Die 10 besten Performances von den Billboard Music Awards 2018

Auch diesmal hat „Billboard“ eine Liste von den 10 besten Performances der „Billboard Music Awards“ zusammengestellt. Christina und Demi belegen mit „Fall in Line“ Platz 3.

Hier die gesamten Plazierungen:

1. Janet Jackson, „Nasty“/“If“/“Throb“ Medley
2. Ariana Grande, „No Tears Left to Cry“
3. Christina Aguilera & Demi Lovato, „Fall in Line“
4. BTS, „Fake Love“
5. Salt-n-Pepa, „Shoop“/“Let’s Talk About Sex“/“Push It“/“Whatta Man“ (feat. En Vogue)
6. Khalid & Normani, „Love Lies“
7. Kelly Clarkson, 2017-’18 Hits Medley
8. Shawn Mendes & Khalid, „Youth“
9. Zedd, Maren Morris & Grey, „The Middle“
10. Ed Sheeran, „Galway Girl“

Quelle: https://www.billboard.com

Laut Pop Crave war die Performance bei den „Billboard Music Awards“ von Christina und Demi die von den Kritiken am meist gefeierte. Sie wurde von mehr als 20 Kritikern gelobt, darunter Billboard, TIME, Rolling Stone, Vogue, People, Glamour, Spin, Vulture, Idolator, EW, Daily Mail und mehr!

Fader: Gebt „Accelerate“ eine zweite Chance

Wenn Musiker künstlerische Pausen einlegen, erwarten wir, dass sie mit bestimmten Lektionen oder einer neuen Weltanschauung zurückkehren, um sie zu teilen. Es ist sechs Jahre her, seit Christina Aguilera neues Solo-Material veröffentlicht hat und es scheint, als ob sie nur die Erde verbrennen möchte, eine bewundernswerte Mission für einen Powerhouse-Sänger, der 20 Jahre im Rampenlicht steht. In ihrem einwöchigen Magazin-Profil für die Welt erschien sie völlig frischgesichtig und sommersprossig. In späteren Interviews erklärte sie deutlich ihren Hass auf ihre Zeit als Richterin in der quietsch-cleanen TV-Show The Voice und sagte, dass sie sehr glücklich ist, ihren neuen „rohen, dreckigen, grrr“ R & B-Sound mit der Welt zu teilen.
„Accelerate“, der erste Song aus ihrem achten Studioalbum Liberation, ist Ausdruck ihres neuen Ethos – es ist definitiv kein Pop-by-Numbers-Pop. Der Song wurde von einem Team von Hip-Hop-Hits wie Kanye West, Honourable C.N.O.T.E., Che Pope und Mike Dean produziert und der Song klingt wie eine matte Fortsetzung der intensiven Instrumentierung, die Kanye von 2013 Yeezus zeichnete. Das Ergebnis ist einer der seltsamsten und klanglich interessantesten Popsongs von 2018!
Der Song beginnt damit, dass Aguilera über verzerrte Drums durch Verzerrungsebenen chantelt und dann in ihr Rap-Singen mit Ty Dolla $ ign ad libhing hinter ihr einbricht. Es gibt eine Menge spärlicher Instrumentierung während des ganzen Songs, aber es fühlt sich für eine lange Zeit still an. Synth-Keyboards springen heraus und überraschen den Zuhörer an jeder Ecke. Tys Stimme, normalerweise ätherisch geschmeidig, klingt ernsthaft, als wäre er wochenlang rauchend aufgewachsen. 2 Chainz gibt eine Strophe ab, die sanft über einen neuen Beat springt, der kommt, wenn er zu rappen beginnt. Das Ganze ist faszinierend und ich brauchte ein paar Anhörungen, um herauszufinden, wo zur Hölle all die Klänge passen. Sobald ich das getan habe, wurde dieser Song so süchtig wie alles, was aus den L.A. Pop Fabriken kommt.

Unglücklicherweise neigt das amerikanische Poppublikum nicht dazu, sich sofort auf neue Ideen einzulassen. „Accelerate“ debütierte auf # 24 auf Billboard’s Bubbling Under Hot 100 Chart. Sie hat zwei weitere Songs aus dem Projekt veröffentlicht, um das Publikum zu beruhigen, dass sie immer noch eine Ballade wie keine andere abschalten kann. Aber ich denke wirklich, dass das Publikum „Accelerate“ eine weitere Chance geben sollte. Es ist eine mutige künstlerische Wahl, die ernsthafte Liebe verdient.

Quelle: http://www.thefader.com/

Vielen Dank an @Epthalon der auf diesen Bericht aufmerksam gemacht und ihn übersetzt hat. 🙂

Vogue über Christinas Red Carpet Look bei den „Billboard Music Awards“


Christinas Red Carpet Look bei den „Billboard Music Awards“ war vorallen eines eine Schlagzeile. Sie zog damit alle Blicke aufsich, auch wenn sie auf vielen Medienseiten die liste der „worst dresses“ anführt, feiert sie die „Vogue“ für diesen Look.

In dem Bericht ist die Rede davon, dass Christina es immer noch versteht die „Macht der Mode“ zu nutzen. Laut ihrer Stylistin Karen Clarkson wollte Christina die Buisness Frau, die sie ist zeigen, desewgen die Nadelstreifen Optik. Dieses Wickelkleid gab die Idee eines klassischen Anzuges wieder. Aber natürlich ist ein Xtina Red Carpet Look ohne ein Hauch extraverganz kein Xtina Red Carpet Look. Deswegen wurde noch eine Schleppe an das Kleid genäht, das Resultat war ein richtiger Hingucker über den alle Medien berichteten. Der Fokus des Kleides war auf die Schultern gerichtet, deswegen war das Kleid schulterfrei um die starken Schultern einer Frau zu zeigen. Christinas „Liberation“ Look soll einen bestimmten Status und Stärke repräsentieren.

Hier könnt ihr Euch den ganzen Bericht durchlesen:
https://www.vogue.com/

Neue Bilder (Update)

Christina poste heute per IG Story Bilder von ihrer Probe für ihren Auftritt bei den morgigen „Billboard Music Awards“.

EDIT:

Neue Bilder:

„Billboard Music Award“ General Probe mit Demi

Christina in Las Vegas mit einem Fan

Quelle der Bilder: http://caguilera.tumblr.com

Zur Erinnerung:

Heute Nacht fnden die „Billboard Music Awards“ statt. Christina wird dort zusammen mit Demi Lovato ihren gemeinsamen Song „Fall in Line“, die erste offizielle Single aus Christinas neuen Album „Liberation“ performen. Die Show startet bei uns um 3 Uhr Nachts.

Infos zum Auftritt:
– Im Vorfeld wird das Intro „Dreamers“ abgespielt werden (vermutlich mit Visuals). Auf denen werden Mädchenstimmen zuhören sein, darunter auch die von Christinas Tochter Summer, die erzählen was sie werden möchten wenn sie groß sind.
– Die Performance von „Fall in Line“ wird vom Musikvideo inspiriert sein
– Eine Ankündigung bezüglich des Musikvideos wird es nach der Show geben.

1 2 3 60