Christina Liebesbrief an die LGBTQ Gemeinschaft


Für „Gay Pride Month“, bat Billboard zahlreiche Pop-Kultur-Berühmten „Liebesbriefe“ an die LGBTQ-Gemeinschaft zu schreiben. Darunter die offen Verbündete Christina Aguilera, die einen „GLAAD Media Award“ für ihr Musikvideo zu „Beautiful“ erhielt-teilte ihren.

Als wir mit „Pride Month“ begannen, wollte ich herausfinden und in Worte fassen, wie viel die LGBTQ Gemeinschaft für mich, sowohl als Künstler als auch als Mensch bedeutet. Was ich mir vorstellte, einen einfachen Brief zu schreiben, stellte sich schwerer raus, als ich erwartet hatte, weil ich mich immer gefragt habe:“Wie kann ich diese unermessliche Dankbarkeit, die mein Herz erfüllt, in Worte fassen?“ Ich kann es einfach nicht. Und diese Gemeinschaft, diese Familie von außergewöhnlichen Menschen bedeutet so viel für mich. Ich fühle einen großen Druck meine Liebe für alle zu artikulieren, aber losgehts.

Zu Beginn meiner Karriere gab es viel Ungewissheit für mich darüber, wer ich bin und wo ich hineinpasse. So viele Labels und so viele gesellschaftliche Regeln die mir sagten, wie ich sein sollte und was ich sein sollte. Aber auch in meinen frühen Jahren, als ich nur schreien und aus meiner Haut springen und nicht in die Form eines perfekten Popstars passen wollte. Gab es eine kleine Gruppe von Freunden, die mir beistanden und es bis heute tun. Mein eigener kleiner homosexueller innerer Kreis voller Tänzer, Choreografen und Glam-Leute, die bis heute meine besten Freunde in der Welt sind.

Als meine Karriere voranschritt und ich Musik machte, die von Schmerzen und Kämpfen sprach, waren da Fans, die mit Geschichten zu mir kamen, die mich buchstäblich aufgebaut haben. Das waren alle meine LGBTQ-Fans, die durch dick und dünn mit mir täglich gehen. Meine Kämpfer, meine Helden, der Grund, warum ich das was ich mache liebe.

LGBTQ Gemeinschaft hat es nie leicht gehabt, all die Kämpfe, die Euch täglich individuell begegnen, sei es auf einer breiten politischen oder kulturellen Ebene, Ihr kämpft weiter und geht weiter bahnbrechend voran und nehmt alle Chancen mit Liebe in Eueren Herzen wahr.

Ich erinnere mich an einen Fan, den ich traf. Er hatte mein Gesicht in der Nähe seiner Narbe tätowieren lassen. Als ich ihn nach dem Grund fragte, warum er sich das Tattoo machen ließ, erzählte er mir seine Geschichte, wie er niedergestochen wurde, weil er mutig war, zu sich zu stehen und er deswegen gemobbt wurde, weil er schwul war. Das war wegen mir und meiner Musik, dass er fähig war, ein Kämpfer zu sein und Stellung zu beziehn- er wurde niedergestochen, doch er hat überlebt und diese Tätowierung war eine tägliche Erinnerung daran, dass wenn Menschen um uns herum versuchen uns zu brechen, wir nicht fallen werden, wir nicht stehen bleiben werden und keine Angst haben für das einzustehen was wir verdienen.

In diesem Monat Juni und an jedem anderen Tag des Jahres, bitte wisset, dass Ihr alle für mich die täglich treibende Stimme repräsentiert, die mir sagt weiterzugehen, gegen alle Schwierigkeiten zu triumphieren und zu feiern einzigartig zu sein. Weil einzigartig zu sein uns nicht verschiedener von einander macht, sondern es macht uns nur etwas besonderer.

Mit Liebe, Respekt, Leidenschaft, Engagement, Dankbarkeit und Bewunderung, sage ich allen meinen Kämpfern – ich liebe Euch!!!

Die Orginalfassung sowie die Briefe von anderen Stars könnt ihr hier nachlesen:
http://www.billboard.com

EDIT:
Tweet von Christina

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*