BTS Interview Paper Magazine Kapitel 1 Übersetzung

Christina Aguilera ist die ulimative Transformerin. Sie hat sich von einer jugendlichen Sängerin zu einer mutigen sexuell positiven Rebellin und von einer nostalgischen Hollywood-Sirene zu einem futuristischen Pop-Provokateur entwickelt. Jetzt bereitet sich die 37-jährige Musikerin und Mutter darauf vor, ihr neuestes Studioalbum zu veröffentlichen und damit eine neue Vision der heutigen Aguilera zu zeigen. Wir setzten uns mit unserem Transformations-Cover-Star für einen seltenen, tiefen Tauchgang in ihren Blickwinkel zusammen. Im Folgenden spricht Aguilera über Feminismus und darüber Erfolg in einer männerdominierten Branche zu finden.

Feminismus ist in diesen Tagen eine ziemliche Definition geworden. Ich meine es ist so großartig und unglaublich das aus jedem Feld und jedem Genre so viele Frauen hervorkommen und ihre Erfahrungen teilen. Ich möchte nicht damit sagen das Männer keine Erfahrungen haben, aber du weißt das viele Frauen diese Erfahrungen gemacht haben, das sie zur Seite geschoben oder zum Schweigen gebracht wurden. Es so leicht diese Macht zu fühlen, weil Männer so körperlich stärker sind oder sie einfacher eine Position der Macht erhalten.

Ich selbst bin in diesem Geschäft aufgewachsen und ich meine sicher, es ist eine lange Reise, den Weg zu beschreiten, um verletzt zu werden und zu fühlen, dass man seine Meinung äußern kann, ohne in einem Raum voller Männer nieder gebrüllt zu werden, das du dich dumm fühlst deine Meinung zu äußern oder dazu gebracht wirst, dich dumm zu fühlen. Das ist woher „Fighter“ kommt und eine Menge anderer Dinge resultieren daraus, im Schreiben, in der Leidenschaft was ich auf der Bühne mache. Dieses „Roar“. Wie so eine rohe, tiefe Begehrlichkeit, die ich habe.

Im nächsten Kapitel:

Ich habe mir wirklich früh versprochen, dass ich mich in keiner Situation hilflos fühlen werde. Aber irgendwie haben auch Männer sich immer Mühe gegeben, mich immer hilflos bei einem Mann zu fühlen.

Hier könnt ihr Euch das Interview anhören:
http://still-christina.com

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*