Britney beklagt sich öffentlich über Christinas magelnde Unterstützung

Zunächst einmal hat Christina einige weitere Bildern von ihrem Auftritt bei den Latin Grammys Awards auf ihren sozialen Medien Seiten gepostet und sich bei Julio Reyers Copello (einen kolumbianischer Produzent, Songwriter und Platteningenieur) bedankt, dafür, dass er bei der Uraufführung von „Somos Nada“ mit ihr auf der Bühne stand. Sie bezeichnete ihrer Performance von „Pa Mis Muchachas“ mit Betty G, Nathy Peluso und Nicki Nicole als „magisch“ und erklärte ihre Liebe zu diesen Künstlerinnen. Ach gratulierte sie Nathy Peluso und Rafa Arcaute für ihre Siege, die sie wohlverdient haben. Zum Schluß bedankte sie sich noch beim ganzen Team, die ihr ihre Rückkehr auf die Bühne der Latin Grammy Awrds zu einem unvergesslichen Moment gemacht haben. Ein Traum wurde für sie wahr.

https://www.instagram.com/p/CWeocl-JXEc/

Leider poste Britney Spears anders auf ihrer Instagram Story Seite ein kurzen Videoauschnitt von einer Interview Szene mit Christina. Sie beklagte sich darüber das Christina sich nicht zu den Umständen in der Musik Brance äußerte, obwohl sie davon Kenntnis hat und setzte ihr Schweigen mit Lügen gleich und dann hängte sie einen Auschnitt von einen roten Teppich Interview von Lady Gaga an, die Britney lobt und die Umstände in der Musik Brance anprangert und sagt, dass sie sich Veränderung wünscht. Britney bedankte sich bei ihr öffentlich für diese Unterstützung.

https://www.instagram.com/stories/britneyspears/2710788622212602763/

 

Was war genau geschehen?

Gestern auf dem roten Teppich der Latin Grammy Awards wurde Christina von einer Reporterin auf Britney angesprochen. Kurz darauf berührt eine Person, die an der Seite steht Christina am Arm und sie wendet sich dieser kurz zu. Dann schaut sie nach hinten wo ihr Pressevertreter Brett Ruttenberg steht, der dann näher kommt. Als die Reporterin erneut versucht Christina auf Britney anzusprechen und fragt ob sie mit Britney Kontakt habe, gräscht Brett dazwischen und erklärt, dass an diesem Abend sie nicht darüber sprechen wird. Christina verzieht die Mine und entschuldigt sich, dass sie nun los muss. Dann dreht sie sich noch einmal um und sagt, dass sie sich für Britney freuen würde.

Ganzes Interview, ab der 0:45 Minute beginnt die Szene

YOUTUBE: User; Atillo Enrique Titel: CHRISTINA AGUILERA – Red Carpet Interview I LATIN GRAMMYS 2021

Durch Britneys öffentliches beklagen nach Christinas magender Unterstützung entbrannte auf den Sozialen Medien Seiten eine richtige Kontroverse, die an Britney vs. Christina Zeiten erinnerte.

 

Was vor allen viele „Fighters“ sauer aufstößt und den Hashtags „WeloveYouChristina“ und „WeLoveYouXtina“ versuchen sie den Shitstorm, der auf Christina, nach der Aktion von Britney eingegangen ist abzumildern und machen ihre Unterstützung für Christina deutlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5 Kommentare

  • Avalinea

    Ich bin gerade echt sauer auf Britney und auch auf diese Reporterin, die meine Christina auf Britney ansprechen zu müssen. Es war ihr großer Abend, ihr großer Auftritt wofür sie so lange drauf hingearbeitet hat und jetzt überschattet diese Aktion von Britney wieder alles. Ist ja nicht so das Christina sich nie zu Britney geäußert hätte in all dieser Zeit oder ihr offener Brief auf Twitter im Juni, wo zu Britneys Situation Stellung nimmt und anprangert wie mit ihr umgegangen wurde die ganze Zeit oder auch was die Musik Brance betrifft, Christina hat im Musikvideo „Fall in Line“ dass gegenseitige ausspielen von weiblichen Künsterinnen und die Art wie sie wie Marionetten gesteuert werden angeprangert, sie ist eine die in der ganzen Zeit andere Künstlerinnen gestärkt, unterstützt und gefördert hat. Sie war diejenige, die als damals der Fan Streit zwischen Christina Fans und Lady Gaga Fans eskalierte zu Versöhnung aufrief und später sogar ein Duett mit Lady Gaga aufnahm, trotz der ganzen „Bionic“ Sabotage, wo Perez Hilton, der maßgeblich daran beteiligt war äußerte , dass er dies auf Wunsch seiner Freundin Lady Gaga getan hatte. Mich erinnert das ganze stark an das MTV Interview 1999 wo Britney auf Christina angesprochen antwortete, dass sie wusste das es Nachahmerinnen geben würde. Das war der Auftakt zu dem Britney vs. Christina Kontroverse, die jahrelang die Schlagzeilen füllten. Britney (als die „Gute“ und das Orginal) und Christina als (die „Böse“ und Copycat), ich hatte so gehofft das diese Zeiten vorbei sind aber Pustekuchen Dank Britney. Es tut mir ja leid was sie durchmachen musste und ich freue mich dafür, dass sie jetzt ihr Leben frei bestimmen kann aber diese Aktion hätte wirklich nicht sein müssen., Christina hat das nicht verdient.

  • XSX

    Kaum hat die Frau keinen Vormund mehr und schon redet sie Müll… ich kann Britney seit geraumer Zeit nicht mehr ernst nehmen.

    Für mich ist diese Frau einfach nur ein armseliges Hollywood-Opfer…

  • Christina

    Britney hat eine harte Zeit durchgemacht. Ich glaube tatsächlich, dass sie komplett am Ende ist und überall Gefahr wittert. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie aufgrund ihrer psychischen Probleme überreagiert hat.
    Wahrscheinlich hat sie auch gar nicht mitbekommen, dass Christina als eine der ersten einen offenen Brief über ihre Vormundschaft verfasst hat. Da war Lady Gaga noch lange Zeit still.

    Ich glaube, dass Britney jetzt allgemein ziemlich um sich schlagen wird. Ich hoffe auch, dass sie noch irgendwie betreut wird. Sonst könnte sie wohl wieder ausflippen und wer weiß wie das endet.

    Unabhängig davon sind Britney und Christina beide wohl nicht die sympathischsten Zeitgenossen.
    Wenn ich da an Videos denke wo Britney einem anderen Auto die Tür reinrammt und sich in erster Linie Sorgen um ihr eigenes Auto macht oder Christina, wo sie einen Kaugummi über die Menge zu ihrem Assistenten wirft.

  • Nica

    Jetzt geht der Sch… wieder los. Ich bin mittlerweile echt zu alt für Christina vs Britney. 🙄 Ich hoffe Christina steht da drüber. Ihren Auftritt fand ich jedenfalls großartig und darum ging es an dem Abend!

    • Avalinea

      Ja Nica das bin ich auch. Aber schön das Christina so viel Unterstützung erhält auf den social Media Seiten. Es gibt das Gerücht, dass Christina die Angelenheit in einem persönlich das Gespräch mit Britney klären will, was ich mir gut vorstellen könnte.

      @Christina, niemand ist immer sympathisch und macht Mal impulsiv etwas was eigentlich ein No Go ist, über diese paar Fehltritte sollte keine Person definiert werden.
      Aber bei Britney hast du gewiss Recht, die ist von ihrer eigen Familie hintergangen worden und durch alles was sie durchmachen musste ist sie natürlich aufgrund ihrer Psyche ein Pulverfass und man sollte ihre Aussagen, die aus Verbitterung, Enttäuschung, Zorn….entstehen nicht auf die Goldwaage legen. Aber leider geschieht genau das gerade.

      @XSX, ich kann deine Frustration verstehen, bin auch sauer und frustiert, aber Bitte versuche nicht ausfallend zu werden „Hollywood Opfer“ ist schon grenzwertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*